akne

Was Sie machen sollten, nachdem Sie einen Pickel ausgedrückt haben, so dass Ihre Haut nicht schlimmer aussieht?

Wir wissen, dass Sie die Pickel nicht ausdrücken sollten. Es kann nicht nur eine bleibende Narbe hinterlassen sondern auch die Vermehrung von Bakterien beschleunigen.

Jedoch wissen wir, dass es manchmal sehr schwierig ist, die Hände vom Gesicht fernzuhalten. Wir haben Dermatologin Rebecca Kazin, Associate director of Washington Institute of Dermatologic Laser Surgery Chevy Chase und John Hopkins department of dermatology aus Washington gefragt, was wir tun sollten, wenn wir den Pickel ausgedrückt haben.

Saubere Hände

Versuchen Sie nicht, das Gesicht anzufassen, ohne vorher die Hände gründlich mit der Seife zu waschen. Schmutzige Hände beschleunigen nämlich die Vermehrung von Bakterien, was Pickel und Pusteln verursacht. Und andere Bakterien, die in den Pickel geraten, können zu ernsten, entzündeten Stellen führen.

Tragen Sie einen Balsam auf

„Wenn Sie den Pickel ausdrücken, entsteht dann eine Mikro-Wunde,“ erklärt Kazin. Zu diesem Zeitpunkt ist es am besten, einen antibakteriellen Balsam aufzutragen, wie Neosporin (€6, drugstore.com), um die Heilung zu beschleunigen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *