Wo liegt der Unterschied zwischen einer Foundation und einem Fluid? Make-up Schritt für Schritt

Foundation, Fluid, Concealer, Puder, Basis… Wozu dienen eigentlich diese Schminkprodukte? Lernen Sie die Unterschiede zwischen den beliebtesten Schminkprodukten kennen.

Manche Frauen verwenden nur eine Foundation oder eine BB-Cream, und die Wahl der Schminkprodukte ist doch wirklich groß. Erfahren Sie also, wo der Unterschied zwischen einer Foundation und einem Fluid, und auch zwischen einer Basis und einem Puder liegt.

Welche Schminkprodukte sollten Sie verwenden und nach welchem Produkt sollten Sie zunächst greifen?

Überprüfen Sie, ob Sie das Make-up richtig machen.

Make-up-Basis – Hauptelement

Das erste Produkt, nach dem Sie greifen sollten, ist natürlich die Make-up-Basis. Sie wird auf gereinigte Haut aufgetragen, denn sie bereitet die Haut auf das Make-up vor. Eine gute Basis hat intensiv feuchtigkeitsspendende und glättende Eigenschaften, bewirkt auch, dass das Make-up länger hält, denn sie enthält in der Regel Silikone. Manche Make-up-Basen enthalten auch eine geringe Menge der Pigmente, dank denen sie das Hautkolorit vereinheitlichen und kleine Unvollkommenheiten der Haut kaschieren. Eine Alternative zur Make-up-Basis sind natürliche Öle, z.B. Mandelöl oder Jojobaöl. Bei sehr trockener Haut können Sie zusätzlich eine Feuchtigkeitscreme mit einer leichten Konsistenz auftragen.

Concealer – gegen die Unvollkommenheiten der Haut

Der zweite Schritt ist die Anwendung von Schminkprodukten mit einer hohen Deckkraft. Es gibt nämlich nur wenige Frauen, die makellose Haut haben. In der Regel haben sie Probleme mit roten Äderchen, Verfärbungen, Augenschatten, Pickeln oder Pusteln. Der Concealer ist hier also unersetzbar. Obwohl es verschiedene Arten von Concealer gibt (flüssige, cremige, pulverige Concealer), die eine hohe oder niedrige Deckkraft haben können, decken sie immer die Unvollkommenheiten der Haut ab – das ist ihre wichtigste Aufgabe. Der Concealer sollte immer vor dem Auftragen einer Foundation verwendet werden. Tragen Sie den Concealer lediglich auf die Unvollkommenheiten der Haut auf, denn ein solches Produkt hat in der Regel eine dichte Konsistenz, die die Haut beschweren kann. Vergessen Sie nicht, dass der Concealer genau verblendet werden sollte – seine Nuance sollte an den Hautton gut angepasst werden.

Foundation – Hauptdarsteller

Jetzt ist die Zeit für das wichtigste Schminkprodukt. Wo liegt der Unterschied zwischen einer Foundation und einem Fluid? Das Fluid ist einfach die Foundation mit einer flüssigen Konsistenz. Es gibt auch andere Arten von Foundation, z.B. gebackene Foundations – das sind keine Fluids. Die Fluids lassen sich schnell und mühelos auftragen und haben eine hohe Deckkraft. Unabhängig davon, welche Art von Foundation Sie wählen, bekommen Sie denselben Effekt. Die Foundation vereinheitlicht nämlich das Hautkolorit, verleiht der Haut ein schönes Aussehen, kaschiert auch alle Unvollkommenheiten. Wenn Sie keine ernsten Probleme mit der Haut haben, können Sie dann die Foundation durch eine BB-Cream ersetzen (ein solches Produkt wirkt wie eine leichte Foundation und hat feuchtigkeitsspendende Eigenschaften). Die BB-Cream ist auch leichter, deshalb ist sie ein ideales Produkt für den Sommer.

Puder – die Kirsche auf der Torte

Das vorletzte Produkt (und eigentlich das letzte Produkt, wenn Sie das Gesicht nicht konturieren) ist der Puder. Er ist sehr wichtig, denn er fixiert das gesamte Make-up. Sowohl die Nuance sowie die Form des Puders sollten an Ihren Hautton angepasst werden, denn anderenfalls bekommen Sie einen unästhetischen Maskeneffekt. Am sichersten ist ein transparenter Mineral-Puder, der eine leichte Konsistenz hat, das Make-up fixiert, die Haut mattiert und den Hautton nicht ändert. Personen mit fettiger Haut sollten einen solchen Puder wählen, der die Haut sehr gut mattiert und überschüssigen Talg aufsaugt. Auf dem Markt sind natürlich nicht nur mattierende Puder erhältlich. Sie können mit Erfolg auch aufhellende Puder ausprobieren. Solche Produkte sind ideal für eine Party, wenn Sie das Gesicht optisch verjüngen wollen.

Highlighter, Blush und Bronzer – zum Schluss

Personen, die das Gesicht konturieren, sollten auch nach dem Blush, Highlighter und Bronzer greifen. Solche Produkte sind jedoch nicht obligatorisch, denn das Gesicht sieht dank einer BB-Cream oder einem Puder in der Regel ziemlich gut aus. Wenn Sie jedoch einen dreidimensionalen Effekt bekommen wollen, sollten Sie dann nach dem Highlighter greifen. Der Blush verleiht der Haut ein gesundes Aussehen, und der Bronzer korrigiert die Gesichtsform. Wenn Sie ihn unterhalb der Wangenknochen, auf die Schläfen, die Nase und den Unterkiefer auftragen, machen Sie dann das Gesicht optisch schlanker. Ein solcher Trick ist nur dank dem Bronzer möglich.